Buchtipp

System für faszinierende Aquarien
Titel:
System für faszinierende Aquarien
Verlag:
Dennerle
Autor:
Christel Kasselmann
Art.Nr.:
20021
Details:
Der große Dennerle Ratgeber. 189 Seiten, gebunden.
Beschreibung:
Alles über Technik, Pflanzen, Wasser, Fische und Futter. Beschrieben werden unter anderem über 240 Aquarienpflanzen und 50 Unterwasserlandschaften mit Pflanzplänen.

Aquarienproduktion

Mit diesem Beitrag wollen wir ein bisschen Hintergrundinfo über die Entstehung von Aquarien und Terrarien liefern.

Wir beziehen seit vielen Jahren von den selben Produzenten, welche sich auf diesem Zweig der Glasverarbeitung spezialisiert haben und hervorragende Qualität liefern. So werden nur Materialien hochwertiger Herkunft in einer Glasstärke von 4 bis 15 mm verarbeitet. Dadurch ist es uns auch möglich, eine 2 Jahres - Garantie auf die Verklebung der Aquarien und Terrarien zu gewähren.

In Form, Größe und Aussehen sind dem Einfallsreichtum oftmals keine Grenzen gesetzt. Die Größe der Becken reicht dabei von 10 Liter bis zu 2.000 Liter! Haben z.B. die kleinsten Aquarien ein Gewicht von ca. 2 kg, bringen es die richtig Großen auf bis zu 350 kg im Leerzustand.

Das Medium Glas setzt dabei einen sehr verantwortungsbewussten Umgang voraus. In der Produktion wird mit modernsten Schneide- und Schleifmaschinen, die höchste Präzision und Sicherheit garantieren, gearbeitet.

Neben neuester Technik ist die Erfahrung der Mitarbeiter das „Um und Auf“ bei der Herstellung dieser Produkte.

Als Basis für den Bau aller Glasbecken dient das sogenannte „Floatglas“. Diese Tafeln haben meist ein Maß von 3,2 x 2,2 Meter und müssen aufgrund ihres Gewichtes mit Kränen transportiert werden.

Das Zuschneiden der Tafeln auf das gewünschte Maß wird von einem computergesteuerten Schneidetisch übernommen. Anschließend werden die bis dahin scharfen Kanten der Gläser in einem speziellen Schleifautomaten ihrer Gefährlichkeit beraubt.

FotoFotoFoto

Haben bislang Maschinen den Großteil der Arbeit übernommen, kommt nun die Erfahrung und Präzision des Menschen ins Spiel.
Das eigentliche Zusammensetzen der einzelnen Komponenten ist echte Präzisionshandarbeit. Spezielle Silicone sorgen für optimale Verklebung der Scheiben.

Danach müssen die Becken je nach Größe (manchmal sogar einige Tage) auf den Tischen der Produktionshalle stehen, damit der Kleber vollständig aushärten kann.

Danach geht es zur Reinigung, wobei die Gläser nochmals auf ihre Unversehrtheit geprüft werden. Im letzten und ungemein wichtigen Schritt werden die Aquarien und Terrarien sorgfältig verpackt, damit sie den oftmals langen Transport zu ihrem Endziel heil überstehen. Sicherheitsfolien, Kanten- und Eckenschutz sind dabei eine Selbstverständlichkeit.

Aquarium ist nicht gleich Aquarium. Unsere Sicherheitsgarantien in punkto Stabilität, die präzise Verklebung und die Gewähr, dass die besten Materialien zum Einsatz kommen, sind ein echter Qualitätsvorsprung. Selbiges gilt natürlich auch für unsere Terrarien.