Schiff ahoi!

Hund und Boot - geht das gut? In den meisten Fällen schon. Hunde, die das Wasser lieben, haben in der Regel kein Problem mit einem Bootsausflug. Der sollte allerdings gut geplant und vorbereitet sein, damit der Hund auch alles hat, was er an Bord so braucht.

Egal, ob Kanu oder Segelboot, bevor es losgehen kann, bedarf es einer Zeit des Trainings. Schließlich muss Ihr Vierbeiner sich erst an den neuen Untergrund gewöhnen. Um unfreiwillige Badegänge zu vermeiden, ist es wichtig, dass Ihr Hund zuverlässig auf Kommandos hört. Auch das Ein- und Aussteigen will geübt sein. Starten Sie mit kurzen Paddelrunden oder Törns und geben Sie Ihrem Hund genügend Zeit, sich mit dem Schiff vertraut zu machen. Klappt das gut, können Sie Ihre Ausflüge Stück für Stück ausdehnen. Je nachdem, wie lange Sie planen unterwegs zu sein, sollten Sie ausreichend Verpflegung und Trinkwasser für Ihren Hund mitnehmen. Bei längeren Touren dürfen auch Futter- und Wassernäpfe, Kuscheldecke und eventuell das Lieblingsspielzeug im Gepäck nicht fehlen. Und wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte seinen Liebling nicht ohne Schwimmweste herumschippern lassen. So ausgerüstet wird Ihre Bootsfahrt mit Sicherheit zu einem aufregenden Abenteuer für Sie und Ihren Vierbeiner.