Buchtipp

Meine Katze
Titel:
Meine Katze
Verlag:
Kosmos Verlag
Autor:
Isabella Lauer
Art.Nr.:
3440076156
Details:
64 Seiten, kartoniert.
Beschreibung:
Ein informatives Büchlein zu allen Themen rund um die Katze.

Siam

Die Siam ist eine mittelgroße Edelkatze mit einem langen, schlanken und geschmeidigen, aber muskulösen Körper. Das Fell ist sehr kurz, fein und glänzend. Der Kopf der Siam ist keilförmig mit gerader, langer Nase, großen Ohren und mandelförmigen, leicht schräg gestellten Augen in leuchtend tiefem Blau.

Foto

Farben

Am bekanntesten ist die Seal-Point-Siam. Sie hat ein cremefarbenes Fell und dunkelbraune Ohren, Gesicht, Schwanz und Pfoten. Auch Farbvarianten wie blue-point, red-point, chocolate-point, uvm. sind weit verbreitet. Man findet die Siam jedoch auch in den klassischen Farben: vom klaren Weiß bis hin zu dunklem Braun.

Herkunft

Die Rasse gibt es schon seit mehreren Jahrhunderten in Thailand, dem ehemaligen Siam. Die Legende berichtet, daß die Siam in ihrer Heimat in Tempeln von Priestern als heilige Katzen verehrt und in Palästen von Königen geliebt und geachtet wurden.
Die Geschichte der Siamkatzen in Europa beginnt vor rund 100 Jahren. Berichten zufolge sollen bereits ab 1875 einige wenige Exemplare auf Katzenausstellungen in London zu sehen gewesen sein.

Die ursprünglichen Importe nach England und den USA sahen jedoch nicht so aus wie der heute bekannte schlanke Typ, sie waren eher untersetzt. Die Stromlinienform erhielt die Siam erst in neuerer Zeit.
So außergewöhnlich wie das Aussehen ist auch das Wesen der Siamkatze. Das wichtigste Charaktermerkmal ist ihre große Menschenbezogenheit. Sie hat ein ausgeprägtes Bedürfnis nach möglichst intensiver menschlicher Nähe und Unterhaltung.

Diese Katze fällt durch ihre mitteilsame Stimme ebenso auf, wie durch ihr "Hundeverhalten". Sie folgt ihrem Herrn "plappernd" auf Schritt und Tritt durch die Wohnung. Zimmertüren, die sich zwischen ihr und dem Menschen trennend schließen, sind ihr zuwider. Entweder versucht sie sie zu öffnen, oder kratzt daran, oder sitzt jämmerlich klagend davor, bis sie von Menschenhand geöffnet wird.

Die Siam ist ausgesprochen neugierig und interessiert und zeigt darüberhinaus auch einen für Katzen ungewöhnlichen Hang, Unfug anzustellen. Auch wenn sie den Kinderschuhen längst entwachsen ist, besitzt sie ein enormes Temperament und einen ungeheuren Spieltrieb.

Pflege

Aufgrund des kurzen, seidigen Fells der Siam gehören wohltemperierte Räume zu ihrem Wohlbefinden. Das Fell erfordert wenig Pflege. Man sollte sie lediglich einmal pro Woche mit einem Staubkamm behandeln, um die lose Unterwolle herauszukämmen. Dies dient auch gleichzeitig der Hautmassage und beugt Schuppenbildung vor. Gebadet wird die Siamkatze nur in seltenen Ausnahmefällen, und zwar auf Anordnung des Tierarztes.
Die Krallenpflege erledigt sich von selbst, wenn die Katze eine geeignete Möglichkeit zum Klettern und Krallen hat, zum Beispiel einen Kletter- und Kratzbaum.

Der Toilettenbereich der Katze muß immer peinlich sauber sein. Dies gilt auch für das Futtergeschirr und den Körbchenbereich der Katze.

Ernährung

Wie alle Katzen ist auch die Siam ein ausgesprochener Feinschmecker. Bei der täglichen "gesunden und artgemäßen" Fütterung lernt man sie dann als "mäkelige Fresserin" kennen.
In erster Linie ist jedoch darauf zu achten, daß ihre Katze alle wichtigen Nährstoffe bekommt, damit es zu keinen folgenschweren Mangelerscheinungen kommt. Gesunde Ernährung beinhaltet als wichtigsten Nährstoff in erster Linie hochwertiges Eiweiß (Protein). Daneben dürfen aber auch Fett, Kohlehydrate, Mineralstoffe und Vitamine nicht fehlen. Die Folgen von Mangelerscheinungen können unter anderem Wachstumsstörungen und verminderte Infektionsabwehr sein.
Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne bei der Auswahl des richtigen Futters für Ihren Liebling!

Gesundheit

Vielen typischen Katzenerkrankungen kann man vorbeugen, indem man auf gesunde Ernährung und tägliche, ausreichende Bewegung achtet, Unfallverhütungsmaßnahmen vornimmt und für Schutzimpfungen und regelmäßige Kontrollbesuche beim Tierarzt sorgt. Psychisch gesunde Tiere haben ein gestärktes, körpereigenes Abwehrsystem. Gerade das spielt bei der Siam eine große Rolle.

Die Siamkatze, der Legende nach eine Königskatze, braucht ständig Bestätigung, beachtet und geliebt zu werden. Erhält sie diese immer, wird sie einen nie enttäuschen und immer das bleiben, was sie in Wirklichkeit ist: ein faszinierendes Geschöpf.