Buchtipp

Gesellige Degus
Titel:
Gesellige Degus
Verlag:
Kosmos Verlag
Autor:
Anna Sporon, M. Mettler
Art.Nr.:
N3440072037
Details:
64 Seiten, kartoniert
Beschreibung:
Hier lesen Sie alles über Haltung, Fütterung und Pflege Ihrer Degus. Mit ausführlicher Anleitung für die abwechslungsreiche Gestaltung des Deguheims. Mit praktischen Checklisten und Tabellen zu jedem Thema. So finden Sie alles Wissenswerte schnell und auf einen Blick. Die extra-breite Umschlagklappe zeigt die Grundausstattung für Degus auf einen Blick. Anna Sporon und Michael Mettlerwissen und schreiben, was Degus zum Wohlfühlen brauchen.

Degu

Degus sind Nagetiere, die bei oberflächlicher Betrachtung Ratten ähneln, aber nichts mit diesen zu tun haben. Entfernte Verwandte der Degus sind Meerschweinchen, Nutrias und Chinchillas; jedoch sind sie keine Mini-Chinchillas und auch ihre Haltungsansprüche und Lebensweise sind völlig unterschiedlich.

FotoFoto

Aussehen

Die Rattenähnlichkeit des Degu hat mit der entsprechenden Größe und dem langen, nicht buschigen Schwanz zu tun. Man sieht jedoch bei näherer Betrachtung, daß der Degu einen abgerundeten Kopf mit einer flachen Nase und großen Ohren hat.

Der körperlange Schwanz hat eine schwarze borstige Behaarung und bildet an der Spitze eine lockere, aufgefächerte Quaste.

Die Zähne wachsen wie bei allen Nagetieren ständig nach und sind somit an starken Abrieb angepasst. Die Nagezähne sind durch einen zusätzlichen Zahnschmelz gehärtet und dadurch so stabil, daß damit sogar Draht, dünnes Blech und Plexiglas zernagt werden kann.

Das Sehvermögen ist bei Degus besser entwickelt als bei vielen anderen Nagetieren; aber auch Geruchssinn und Gehör sind gut ausgeprägt.

Lebensweise und Haltung

Degus sind tagaktive, sehr soziale Tiere und müssen mindestens zu zweit gehalten werden. Die Tiere kommunizieren untereinander in einer Laut- und Körpersprache.

Für die artgerechte Haltung von Degus muß ausreichend Platz für eine entsprechende Einrichtung vorhanden sein. Bestens dafür eignen sich handelsübliche Aquarien und Terrarien aus Glas. Dabei muß jedoch auf die richtige Höhe und Mindestgrundfläche geachtet werden - fragen Sie unsere Mitarbeiter, man wird Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Da Degus im Freileben nur wenig gehaltvolle Nahrung zu sich nehmen, sollte dies auch bei der Haltung bedacht werden. Es gibt in der Zwischenzeit spezielle Futtermischungen für Degus, die auf die Bedürfnisse dieser Tiere abgestimmt sind. Wichtig ist der ständige Zugang zu frischem Heu; auch Gemüse ist ein gutes Grünfutter für Degus.

Auf die Fütterung von Obst sollte verzichtet werden (zu hoher Zuckeranteil).