Buchtipp

Meine Ratte zu Hause
Titel:
Meine Ratte zu Hause
Verlag:
bede Verlag
Autor:
Petra Dietz und Eva-Grit Schneider
Art.Nr.:
3898601242
Details:
64 Seiten, kartoniert
Beschreibung:
Ein bede-Ratgeber zur artgerechten Haltung. Von den Überlegungen vor der Anschaffung, bis zum verantwortungsbewussten Umgang mit Ratten.

Farbratte - Rattus norvegicus domesticus

Die Farbratte welche von uns als Heimtier gehalten wird, stammt von der wildlebenden Wanderratte (Rattus norvegicus) ab. Über kein Nagetier gibt es wohl mehr Vorurteile, wie von der Ratte. Aber wegen ihrer Intelligenz, Geselligkeit und Anhänglichkeit schafft sie es immer mehr, sich als beliebtes Haustier durchzusetzen.

Herkunft

Unsere heutigen Haustiere stammen von der ursprünglich in Asien lebenden Wanderratte ab. Diese gelangten über den Seeweg nach Europa und Nordamerika. Vor ungefähr 100 Jahren begann man damit, die Ratte als Labortier zu züchten. In den 80er Jahren wurde die Ratte immer mehr als Haustier populär.

Verhalten

Ratten sind sehr intelligent, neugierig, anhänglich und reinlich. Sie sind äußerst gesellig und sozial und benötigen dringend den Kontakt zu Artgenossen. In einer Gruppe hat jedes Tier eine Rangordnung, die ein harmonisches Zusammenleben gewährleistet. Und mit Zeit und Geduld wird sie ein sehr zahmes Haustier, das durch ihre Liebenswürdigkeit viel Freude bereitet. 

Ernährung

Als Grundfutter sollte man handelsübliches Rattenfutter geben. In diesem ist jedoch selten tierisches Eiweiß vorhanden, das die Ratte braucht. Deswegen sollte man ab und zu Mehlwürmer, Fischstückchen, Grillen oder Heuschrecken reichen. Frisches Obst, Gemüse und Kräuter dürfen auch nicht fehlen. Blähendes Obst und Gemüse, Zitrusfrüchte und Kopfsalat sind zu vermeiden und Kartoffeln darf man nur gekocht anbieten.

Haltung

Da Ratten ausgesprochen gesellige Tiere sind, darf man sie nur paarweise oder besser noch in Gruppen halten. Eine gleichgeschlechtliche Haltung ist ratsam, da Ratten sehr fruchbar sind und sie sich innerhalb kürzester Zeit vermehren.

Die Käfiggröße für zwei Tiere sollte mindestens 80 cm lang, 40 cm tief und 80 cm hoch sein. Jede Ratte braucht ihr eigenes Schlafhäuschen. Die Käfigausstattung muss sehr abwechslungsreich sein und mehrere Verstecke und Klettermöglichkeiten enthalten. Die Futterschüssel sollte aus Porzellan sein, damit sie nicht so leicht umgeworfen werden kann. Das Wasser wird am besten aus einer Nagertränke angeboten.

Um dem kleinen Nager glücklich zu machen, sollte ihm der tägliche Auslauf in der Wohnung nicht verwehrt werden. Man darf die Ratte bei ihrem Ausgang nur nicht aus den Augen lassen, denn eine Wohnung verbirgt viele Verletzungsmöglichkeiten für das Tier. 

Mindestanforderung für die Haltung von Ratten

Die Tiere sind paarweise oder in Gruppen zu halten. Die Käfiggröße für 1 bis 2 Tiere muss mindestens 80 x 40 x 50 cm (Länge x Breite x Höhe), die Grundfläche für jedes weitere Tier mindestens 0,2 m2 betragen. Den Tieren ist eine dreidimensionale Anordnung der Käfigeinrichtung anzubieten. 

Literatur

RATTEN, Gaßner, Ulmer Verlag, 62 Seiten, Art.Nr.: 3800144832, € 7,10

IHR HOBBY RATTEN, Dr. Dreyer, Bede Verlag, 79 Seiten, Art.Nr.: LI3314, € 11,10

MEINE RATTE ZU HAUSE, Dietz/Schneider, Bede Verlag, 64 Seiten, Art.Nr.: 3898601242, € 6,20